Immobilienbewertung

Bei der professionellen Immobilienbewertung handelt es sich um einen der wichtigsten Bausteine im gesamten Verkaufsprozess einer Immobilie.

Die professionelle Immobilienbewertung ist der wesentliche Erfolgsbaustein für Ihren Immobilienverkauf. Denn nur mit dem richtigen Preis wird der Verkauf ein voller Erfolg!

Daher stellt sich vor dem Verkauf der Wohnung bzw. des Hauses die wesentliche und entscheidende Frage:

„Was ist meine Immobilie eigentlich wert?“

Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen? Teilen Sie uns bitte mit um welche Objektart es geht und wo sich Ihre Immobilie befindet. Wir werden uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen um eine Immobilienbewertung durchzuführen. Sie können uns hier eine Anfrage für eine Bewertung Ihrer Immobilie schicken.

Die Immobilienbewertung ist in der dazugehörigen Verordnung (Immobilienwertermittlungsverordnung / ImmoWertV 2010) normiert. Aus dieser geht hervor, dass die Bewertung im Vergleichwertverfahren, Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren oder mehreren dieser Verfahren erfolgen muss. Des weiteren sind die Gepflogenheiten des Marktes einzubringen. Dies kann leider keine Onlinebewertung oder kostenlose Immobilienbewertung liefern.

Sachwertverfahren

Nach dem Sachwertverfahren werden in der Regel Einfamilienhäuser, Zweifamilienhäuser und Gewerbegebäude bewertet. Unter den drei Bewertungsverfahren gilt es als das komplexeste.
Der Sachwert einer Immobilie setzt sich zusammen aus dem Bodenwert (Grundstücksgröße X Bodenrichtwert) und dem Gebäudewert. Hinzu kommen noch weitere, auf dem Grundstück befindliche Objekte wie Garagen, Außenanlagen. Relevant ist hier unter anderem das Gebäudealter, Modernisierungen, Grundstücksnutzung (Vorderland oder Hinterland).

Immobilienbewertung

Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren dient der Ermittlung des Wertes von Renditeobjekten durch Kapitalisierung der Reinerträge, die mit diesen Objekten dauerhaft erwirtschaftet werden (Ertragswert = Barwert der zukünftigen Überschüsse aus Ertrag und Aufwand bzw. Einzahlungen und Auszahlungen). Es wird insbesondere bei der Bewertung eines Unternehmens oder eines vermieteten bzw. verpachteten Grundstückes angewendet.

Immobilienbewertung

Vergleichswertverfahren

Das Vergleichswertverfahren ist ein Verfahren zur Wertermittlung von Immobilien (§ 15 Immobilienwertermittlungsverordnung – ImmoWertV). Nach diesem Verfahren wird der Marktwert eines Grundstücks aus tatsächlich realisierten Kaufpreisen von anderen Grundstücken abgeleitet, die in Lage, Nutzung, Bodenbeschaffenheit, Zuschnitt und sonstiger Beschaffenheit hinreichend mit dem zu vergleichenden Grundstück übereinstimmen. Der optimale Fall ist der direkte Vergleich: Ein benachbartes Grundstück gleichartiger Lage, Größe, Nutzung usw. wurde gestern zu Marktpreisen verkauft. Dieser Fall ist jedoch in der Praxis eher die Ausnahme. Meist wird daher im Regelfall das indirekte Vergleichswertverfahren verwendet.

 

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen!

Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit und geben uns an um welche Immobilie es sich handelt. Gerne können wir einen unverbindlichen Termin vereinbaren.


LBS Immobilienmakler Marco Smetiprach
Marktstraße 1
56564 Neuwied

Telefon: 02631 - 94626212
marco (at) smetiprach.com

Nutzen Sie unser Kontaktformular!